Kapitel 5: Literaturhinweise für weitergehende Forschungsaktivitäten zur Thematik des Kapitels

  • Allwright, R.E.: “Why don’t learners learn what teachers teach? The interaction hypothesis.” In: Singleton, D.M./Little, D.S. (Hg.): Language learning in formal and informal contexts. Dublin. International Review of Applied Linguistics 1984, 3-18.
  • Dornyei, Z.: The psychology of second language acquisition. Oxford 2009.
  • Doughty, C.J.  /Long, M. (Hg.): The handbook of second language acquisition. Maldon, MA, and Oxford 2003
  • Günert, B./Günter, H.: Erstsprache und Zweitsprache. Einführung aus pädagogischer Sicht. Weinheim und Basel 2004.
  • Hüllen, W. und L. Jung: Sprachstruktur und Spracherwerb. Düsseldorf 1979
  • Klein, W.: Second language acquisition. Cambridge 2003.
  • Lightbrown, P./Spada, N.: How languages are learned. Oxford 2006.
  • Littlewood, D.: “Second language learning.” In:  Davies, A/ Elder, C.(Hg.): The handbook of applied linguistics. Malden 2005. 501-524.
  • Pienemann, M.: “Spracherwerb in der Schule. Was in den Köpfen der Kinder vorgeht.” In: Pienemann,M./Keßler, J.U./Roos, E. (Hg.): Englischerwerb in der Grundschule. Paderborn 2006, 33-64.
  • Saville-Troike, M.: Introducing second language acquisition. Cambridge 2006.
  • VanPatten, P./Williams, J.:  Theories in second language acquisition. An introduction. Philadelphia, PA 2006
  • Vielau, A.: „Spracherwerb, Sprachlernen, Sprachlernmethodik. Thesen zur Methodolo­gie des Fremdsprachenerwerbs“, in: Englisch Amerikanische Studien  1/1985, 9-30.
  • Wolff, D.: „Zur Rolle des Sprachwissens beim Spracherwerb“, in: Gnutzmann, G. und F. G. Königs (Hg.): Perspektiven des Grammatikunterrichts. Tü­bin­gen 1995, 201-224.